Gehen im TSV Alemannia Aachen

 

Gehen als leichtathletische Disziplin ist eine Abfolge von Schritten, die so zu setzen sind, dass

  1. kein mit dem menschlichen Auge erkennbarer Verlust des Bodenkontaktes des Gehers auftritt und
  2. „das ausschreitende Bein vom Augenblick des Aufsetzens auf den Boden bis zur senkrechten Stellung gestreckt, d.h. am Knie nicht gebeugt sein muss." (Regel 230 IWR)

Gehen unterscheidet sich vom Walking also dadurch, dass es reglementiert ist und die Kniestreckung verpflichtend ist.

Seit Jahrzehnten erreichen Geher der Alemannia Aachen Erfolge auf Kreis-, Landes-, Regions-, Bundes- und sogar Europaebene.

Wird Gehen korrekt ausgeführt, so bietet es zwei bedeutende Vorteile gegenüber dem Laufen:

  1. geringere Gelenkbelastung (insbesondere des Kniegelenks)
  2. stärkere Beanspruchung der Rumpfmuskulatur

Da wir über ein relativ großes Gebiet verstreut leben, trainieren wir häufig alleine. Einzelne Athleten treffen sich jedoch Sonntag morgens am Waldstadion um die „Entenpfuhl-Runde" in Angriff zu nehmen.

Alle, die Gehen (kennen) lernen wollen, sind herzlich bei uns eingeladen!

Ansprechpartner für Gehen beim TSVAlemannia Aachen ist

Matthias Holtermann,
Tel. 0049-2275-203498,
E -Mail: matthiasholtermann[at]gmx.de