von maho

Schneemarsch in Naumburg

Foto: blog.gehsportnetzwerk
Foto: blog.gehsportnetzwerk

Bei winterlichen Bedingungen um den Gefrierpunkt und Schneefall fanden die Deutschen Meisterschaften im 20 km-Straßengehen statt. Fünf Alemannen machten sich auf der bekannten 1-km-Runde auf die Jagd nach Meisterehren und Medaillen. In vielen Fällen reichte allerdings ein Finish aus, um eine Medaille sicher zu haben, denn die Teilnehmerzahl an den Altersklassenmeisterschaften war gering. Dies lässt sich aber zumindest zum Teil mit der erst kürzlich durchgeführten Hallen-WM in Polen sowie den angesprochenen Wetterbedingungen erklären.

Diese Wetterbedingungen ließen keine Spitzen-Zeiten erwarten; genau solche lieferten die Athleten des SC Potsdam dann aber doch ab. Nils Brembach gewann seinen zweiten nationalen 20 km-Titel und unterbot dabei gleich noch die DLV-WM-Qualinorm sowie die strenge IAAF-Qlympia-Norm für Tokio 2020. Diese beiden Normen (und gleichzeitig auch noch die U23-EM-Norm) unterbot auch die Frauen- und Juniorinnensiegerin Saskia Feige (ebenfalls SC Potsdam), die damit nun drittschnellste Deutsche aller Zeiten über 20 km ist.

Ein prominentes Opfer der Wetterbedingungen hingegen war Steffen Borsch (Halle), der in der zweiten Rennhälfte aufgeben musste und damit seinem ewigen "Kronprinzen" Malte Strunk (Al. Aachen) den Weg zum Titel der M45 ebnete. Malte war damit auch schnellster deutscher Senior des Tages.  Hart kämpfen musste auch der frischgebackene Doppel-Weltmeister Peter Schumm (Al. Aachen), der die 20 Runden dennoch - als ältester männlicher Teilnehmer - erfolgreich bewältigte und wie im Vorjahr mit einer Goldmedaille geehrt wurde. Sein Finish war im Übrigen auch nötig, um seit vielen Jahren wieder einmal ein DM-Mannschaftsergebnis zu erzielen. Dritter Alemanne war nämlich der Jugendliche Timo Schusters, der seine PBL aus dem Vorjahr um phänomenale 21 min verbesserte und nun bei 1:54h angekommen ist. Die drei Alemannen gewannen damit die Mannschafts-Bronzemedaille. Die gleiche Farbe hatte auch Timos Medaille in der Juniorenwertung.

Timos Schwester Katrin ging ebenfalls ein starkes Rennen. Auch sie verbesserte ihr PBL und ka kurz hinter ihrem Bruder ins Ziel. Sie unterbot den Uralt-Kreis-(bzw. nun Regio-)Rekord von Cornelia Neubacher um eine Viertelstunde auf 1:54 h. En route verbesserte sie ebenfalls ihre PBL und damit ihren eigenen Regio-Rekord über 10 km.

Von den 46 Startern beendeten 10 den Wettkampf nicht wegen Disqualifikation oder Aufgabe. 

Deutsche Meisterschaft 20 km Straßengehen 12.04.2019 Naumburg/ST

Männer

 1. Nils Brembach  SC Potsdam  1:20:48 h  Deutscher Meister 
 4.  Leo Köpp  LG Nord Berlin 1:23:24 h  Deutscher Meister U23 
 10. Malte Strunk  Al. Aachen  1:47:13 h  Deutscher Seniorenmeister M45 
 11. Timo Schusters  Al. Aachen  1:53:30 h PBL Bronze U23 
 19. Dr. Rainer Lorscheider  TV Ludweiler  2:13:03 h  Deutscher Seniorenmeister M70
 25. Peter Schumm  Al. Aachen  2:22:43 h  Deutscher Seniorenmeister M75 
- Richard Maichin  Al. Aachen  dqf <<<<  M70

31 Starter männlich, davon 3 U23, 2 M45, 3 M70, 1 M75

 

Männer Mannschaft

 1. SC Potsdam  (Brembach, Linke, Pohle)  4:05:20 h  Deutscher Mannschaftsmeister 
 3. Alemannia Aachen  (Strunk, Schusters, Schumm)  6:03:26 h  Bronze 

4 teilnehmende Mannschaften

 

Frauen

 1. Saskia Feige  SC Potsdam  1:30:40 Deutsche Meisterin und Deutsche Meisterin U23 
 6. Katrin Schusters  Al. Aachen  1:54:28 h PBL, Regio-Rekord 5. U23 

15 Starterinnen, davon 5 U23

 

Rahmenbewerb 5 km Straßengehen

Frauen W55

1. Judith Pfeifer - Al. Aachen 32:58 min

 

neue Regiorekorde Nordrhein-Südwest

10 km Straßengehen: Katrin Schusters 56:26 min (Zz), bisher Katrin Schusters (58:12 min - Al. Aachen, 2019)
20 km Straßengehen: Katrin Schusters 1:54:28 h, bisher Cornelia Neubacher (2:09:32 h - Al. Aachen, 1995)

 

Alle Ergebnisse hier auf der Site des Landesverbandes Sachsen-Anhalt.

 

Artikel zur Veranstaltung:

DLV-News            DLV-Senioren-News        LVN: Alemannia Aachen - Eine Hochburg im Gehen

Udo Schaeffer       Udo Schaeffer Bilderecke    Förderverein Geher-Team

Zurück