von maho

Vom Weltmeister zum Doppelweltmeister

Foto: blog.gehsportnetzwerk
Foto:// blog.gehsportnetzwerk

Als amtierender Senioren-Weltmeister der M75 (20 km) reiste Peter Schumm (Al. Aachen) zur Senioren-Hallen-WM nach Torun/POL, als amtierender Doppel-Weltmeister (10+20 km) kehrte er zurück.

"Die Vorzeichen waren nicht so gut. Denn ich war sehr erkältet. Mit Platz drei wäre ich zufrieden gewesen" so Peter. Da aber ein Haupt-Konkurrent auch CZE ebenfalls krankheitsbedingt startete und nur für die Mannschaftswertung mitging und ein anderer aus CAN dieses ausnutzen wollte und zu schnell anging, war Peter der lachende Dritte, der den Kanadier vor Streckenhälfte überholte. 67:40 min ist zwar die langsamste Zeit, die Peter jemals im Wettkampf über 10 km gegangen ist, im Vergleich mit den anderen Athleten der Welt offensichtlich aber auch die mit die bedeutendste.

Das i-Tüpfelchen für Peter und den DLV war schließlich, dass auch zwei weitere Deutsche derselben AK noch am Kanadier vorbeizogen und damit einen Sweep erreichten; einer dieser beiden im Übrigen kein geringerer als der Olympiasieger über 50 km von Mexico-City, Christoph Höhne.

 

Ergebnis Senioren-Hallen-WM Torun/POL: 10 km Straßengehen M75 29.03.2019

1. Peter Schumm - DLV (Al. Aachen) 1:07:40

2. Wolf-Dieter Giese - DLV 1:08:19 h

3. Christoph Höhne - DLV 1:09:20 h

(17 Starter)

 

Team 10 km Straßengehen

1. GER 3:25:19 h (Schumm, Giese, Höhne)

2. ITA 3:35:28 h

3. CZE 3:57:37 h

(3 Teams in der Wertung)

 

Alle Ergebnisse hier auf der Veranstaltersite.

Die Hallensaison ist damit beendet. In der Saisonbestenliste des DLV belegen Malte Strunk und Matthias Holtermann im 5.000 m Gehen die Plätze 10 und 12.

Zurück