von ulne

Nachwuchstraining zum NetAachen-Domspringen: Danny Ecker heizt die Vorfreude an

Erst Training, dann Mattenmikado mit Danny Ecker
Erst Training, dann Mattenmikado mit Danny Ecker

Erst selber Stabhochsprung trainieren, dann jungen Könnern beim Wettkampf zusehen – so sah zum wiederholten Male die Trainingseinheit des Alemannia-Nachwuchses im Vorfeld des NetAachen-Domspringens aus. Diesmal war es wieder Danny Ecker (TSV Bayer Leverkusen), einer von drei deutschen 6m-Springern, der seine aktive Laufbahn inzwischen beendet hat und die leichten Athleten der Alemannia von U10 bis U16 in die Grundlagen des Stabhochspringens einweihte. Dass er nach wie vor Feuer und Flamme für seine Disziplin ist, war nicht zu übersehen und trug dazu bei, dass die Mädchen und Jungen die komplexen Bewegungsabläufe beim Laufen und Springen mit dem Stab mit Neugier und Eifer übten. Am Mittwoch werden sie den Weltklasseathleten auf dem Katschhof zujubeln und mit ihnen mitfiebern.

Mit dem Sieg beim anschließenden Nachwuchsspringen und übersprungenen 5,25m sicherte sich Tom Konrad (ebenfalls TSV Bayer Leverkusen) das Startrecht für das Topereignis auf dem Katschhof. Wann gibt es für Leichtathleten eine so attraktive Prämie zu gewinnen: Herzlichen Glückwunsch!

 

Hier die Ergebnisliste des Qualifikationsspringens, die online-Fassung des Berichts mit Video dazu in den AN, ein Bericht aus Supermittwoch und ein Bericht auf der NetAachen-Seite zum Domspringen.

Zurück