von Rüdiger Coerdt

Unsere Seniorinnen W60: Sieg bei den Deutschen Meisterschaften in Essen

Düsseldorf: Monika Engel, Monika Turzer, Regina Schaddach, Iris Sporleder,
Aachen: Anne Rummler, Ursula Ebert, Anne Schella (Foto: privat)

von Anne Rummler

Nachdem wir am 30. April bei 5 Grad und Regen unseren Vorkampf in Menden bestritten haben, erwartete uns, die StG Düsseldorf/Aachen, am 3. September stahlender Sonnenschein beim Endkampf im Stadion "Am Hallo" in Essen.
Als zweitstärkste W 60-Mannschaft, nur 6 Punkte nach den Damen der LG Berlin und 6 Punkte vor der Mannschaft aus Halle, hatten wir einen spannenden Wettkampf vor uns. Leider mußte die Athletinnen aus Halle krankheitsbedingt dann doch den Endkampf absagen. So blieben noch die Mannschaften der StG Pulheim-Solingen-Frechen, die StG Nord-West Hamburg und der CSV Krefeld.
Nach zwei Disziplinen, den 100 m und dem Kugelstoßen, lagen wir 161 Punkte vor den Damen aus Pulheim-Solingen-Frechen und 309 Punkte vor der Mannschaft aus Berlin. Das sollte sich aber nach den 3000 m ändern, denn da rückten die Berlinerinnen bis auf 55 Pünktchen an uns heran. Der anschließende Weitsprung war dann wieder punktemäßig für Berlin - Düsseldorf/Aachen ausgeglichen.
Dann gings an die abschließende Staffel, bei der die Punktzahl verdoppelt wird. Also: Gedanken beisammen haben und weder einen Fehlstart machen noch Wechselmarken überlaufen. Bei uns wars gut - den Lauf gewonnen - die Berlinerinnen wechselten vor dem Wechselraum - disqualifiziert! So rückte die Mannschaft aus Pulheim-Solingen-Frechen auf Platz zwei und Nord-West Hamburg auf Platz drei. Den berliner Damen blieb leider nur der vierte Platz.
Schön wars. Nächstes Jahr werden wir - wenn Alle gesund bleiben - unseren Titel verteidigen!

Anne

 

Der Leichtathletik.de-online Dienst schreibt:

Nach den Vorkämpfen der Klasse W60 lagen vier Teams nur gut 100 Punkte auseinander, sodass ein äußerst spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet werden konnte. Aber dann war der Abstand von der siegenden Startgemeinschaft Düsseldorf/Aachen mit 5.449 Punkten vor der Startgemeinschaft Pulheim-Solingen-Frechen mit 5.272 Punkten dann doch deutlicher als erwartet.

 

alle Ergebnisse hier.

 

Zurück