von Andreas Basler

Gelungener Auftakt - 1. Waldstadion-Cross

Mit der Organisation und Durchführung des 1. Waldstadion-Cross hat die neue Zusammenarbeit der vier Aachener Stadtvereine ihren ersten Arbeitsnachweis erbracht.

Im Herbst 2019 haben die Aachener TG, die Alemannia Aachen, die DJK Rasensport Brand und die DJK Frankenberg Aachen begonnen, für 2020 eine ganze Reihe von Wettkämpfen gemeinsam zu planen und zu organisieren. Damit soll die Grundlage für ein langfristiges vertrauensvolles Miteinander gelegt werden, zur Stärkung der Leichtathletik in und um Aachen.

Die seitdem geplante Strecke des Waldstadion-Cross, als 4. Wertungslauf des Schüler-Waldlaufcups, führte zwischen Bäumen durch, steile Anstiege hinauf, anspruchsvolle Bergabstrecken runter, über verschiedenste Untergründe (Asche, Gras, Moos, durch die ein oder andere schlammige Pfütze, durch Sand) und über einige geschickt platzierte Strohballen-Hindernisse.

Drei verschiedene Runden waren ausgezeichnet worden, jeweils dem läuferischen Vermögen der verschiedenen Altersklassen entsprechend. Die „große Runde“, die von allen Kindern der Jahrgänge 2010 und älter durchlaufen wurde, führte dabei über den Waldstadion-Berg am Südende des Stadions, und war damit der wahre Höhepunkt der Veranstaltung.

Die Organisation hinter den Kulissen klappte reibungslos, die Ergebnisse waren mit Ende der Läufe vollständig erfasst, die Urkunden bald gedruckt und so konnten die Siegerehrungen nur wenige Minuten nach Ende der jeweiligen Läufe durchgeführt werden. Geehrt wurden alle Starter des Tages, und darüber hinaus auch die Sieger und Platzierten des traditionellen, aus vier Läufen bestehenden Aachener Schüler-Waldlaufcups.

Insgesamt waren bei dieser Premiere 155 AthletInnen der Jahrgänge 2015 bis 2004 gemeldet.

Hier geht’s zu den Ergebnissen.

Zurück