von Rüdiger Coerdt

Leichtathletik-Urgestein Helmut Theißen ist verstorben.

Trauer um Helmut Theißen.

Mit Betroffenheit haben wir, die Leichtathletikabteilung der Alemannia, vom Tod unseres langjährigen Mitgliedes Helmut Theißen erfahren. Er war unser hervorragender Kugelstoßer und Diskuswerfer in den sechziger, siebziger und  achtziger Jahren und aus der LA- Kreisszene nicht wegzudenken. Regelmäßig warf er bei Deutschen Meisterschaften; dabei verpaßte er einmal knapp die Olympiateilnahme. Später Höhepunkt seiner Karriere war der sechste Platz im Diskuswurf bei den Altersklassen- Weltmeisterschaften in Rom 1985.

In den siebziger Jahren war unsere Damenmannschaft sehr erfolgreich unter seiner Leitung, in Einzel- sowie auch in Staffelwettbewerben.

Helmut war der "Schwerathlet", wenn es darum ging, die vielen Läufer (Kurz-, Mittel- und Langstrecke) bei Mannschaftswettkämpfen zu ergänzen und komplettieren. Ihm haben wir manchen Erfolg bei DMM- und DAMM- Durchgängen bis hin zur Bundesliga zu verdanken. Sein ruhiges, ausgeglichenes und humorvolles Wesen hat sehr zur Geschlossenheit der Mannschaften beigetragen.

Wir haben einen Guten verloren.

Zurück