von Andreas Basler

Training mit Tobias Scherbarth

Foto: Michael Leers

Für unsere leichten Athleten aus U8 und U10 konnte es beim diesjährigen NetAachen- Domspringen nur einen Favoriten geben: Tobias Scherbarth, Sieger des NetAachen- Domspringens von 2016, mehrfacher Deutscher Meister und Olympia-, WM- und EM-Teilnehmer. Denn der hatte sich mit seiner Trainingseinheit im Vorfeld wieder reichlich Sympathien erworben, die ihm eine Woche später lautstarke Unterstützung aus dem gelben Kinderblock der Alemannia sicherten. Eine ganze Stunde lang betreute er unseren Nachwuchs, freute sich über die Vorkenntnisse in Sachen Stabspringen, die sie in der Kinderleichtathletik erworben hatten, und verhalf ihnen am Ende zu einem Hauch von "Fluggefühl", das für viele Stabhochspringer so viel Motivation bietet, dass manch einer seinen Beruf daraus macht und später Pilot wird: Auch Björn Otto durften viele unserer Nachwuchsathleten als prominenten Trainergast bereits erleben. "Ich will auch Stabhochspringer werden", war dann ein Ausspruch, der von vielen Kinderstimmen nach der Trainingseinheit zu hören war, als sie anschließend die Nachwuchsathleten bestaunten, die sich um die WildCard für das NetAachen- Domspringen bewarben.

Zurück