von Andreas Basler

Trainingslager 2018 Lloret de Mar

Dieses Jahr ging das Trainingslager zum ersten Mal nach Lloret de Mar, an der spanischen Costa Brava. 

Am ersten Montag der Osterferien trafen wir, 16 Athleten aus den Jahrgängen U16 und U18 und unsere Trainer Michael und Aleks, uns am Bahnhof, um dann mit dem Zug zum Flughafen nach Düsseldorf zu fahren. Von Dort aus sind wir nach Barcelona geflogen und wurden von einem kleineren Reisebus nach Lloret de Mar gebracht. Dort angekommen haben wir erst einmal zu Abend gegessen und sind danach alle zusammen zum Stadion und zum Strand spaziert, um uns die Gegend einmal anzuschauen. 

Die Morgen begannen für einige damit, eine Runde bis zum Meer zu joggen, von wo aus man einen wirklich schönen Blick auf den Sonnenaufgang bekam. Danach, gegen acht Uhr, haben wir uns alle zum Frühstück getroffen.  Anschließend sind wir wieder auf unsere Zimmer gegangen, um uns für die erste Trainingseinheit startklar zu machen, die immer um zehn Uhr begonnen hat. Die erste Trainingseinheit bestand am Dienstag und Mittwoch aus Hürdentraining und am Ende Bauch- und Rückentraining. Am Donnerstag haben wir morgens Hoch- oder Weitsprung trainiert.

Nach der ersten Trainingseinheit sind wir zu unserem Hotel zurückgelaufen und haben alle zusammen Mittag gegessen. Danach hatten wir jeden Tag ein paar Stunden Freizeit, die jeder so verbringen konnte, wie er es wollte. Mal sind wir zum Strand gelaufen, um ein paar Bilder zu machen und die Gegend zu erkunden, oder aber wir sind im Pool schwimmen gewesen. Ein anderes Mal sind wir auf unseren Zimmern geblieben, um uns ein bisschen zu erholen oder einen kleinen Mittagsschlaf zu halten. 

Um 16 Uhr begann unsere zweite Trainingseinheit, die dann bis 18 Uhr gedauert hat. Am Dienstag haben wir Hürden- und Staffeltraining gemacht. Am Mittwoch wurde vormittags auch Hürden und nachmittags Sprints und Starts trainiert. Am Donnertag standen erst Hoch- und Weitsprung und dann, zum Abschluss schnelle 120er oder 150er auf dem Programm. Bei diesem Training sollten wir uns vorstellen, dass wir einen Wettkampf hätten, um uns auch psychisch auf die kommende Saison vorzubereiten. 

Alles in Allem hat diese Woche unglaublich viel Spaß gemacht und unser Team noch mehr zusammengebracht. Wir haben viele tolle Erfahrungen gemacht und uns alle besser kennengelernt.

Das intensive Training hat uns sehr viel für die kommenden Saisons gebracht und jeder von uns konnte Trainingsergebnisse mitnehmen. 

 

Zurück